zeolith
Trends

Den Körper entgiften – 5 Tipps, um gesund ins neue Jahr zu starten

Es fehlt noch an Ideen für das Neujahr, weil eine gesunde Lebensweise bereits vorliegt? Es gibt dennoch Ideen, die der eigenen Gesundheit zugutekommen werden. Dies kann zum Beispiel eine Entgiftung sein. Über die Nahrung nehmen wir viele Giftstoffe auf, die sich vor allem belastend auf die Leber auswirken. Denn die Leber ist für den Abbau dieser Giftstoffe zuständig. Durch eine Entgiftung – auch Detox genannt – ist es möglich, unseren Organismus zu entlasten. Damit es im neuen Jahr klappt mit der Entgiftung, folgen fünf hilfreiche Tipps.

5 Tipps für die perfekte Detox-Kur im Neujahr

1.) Die Kraft von Grüntee – Gewichtsabnahme und Entgiftung

Der Konsum von Grüntee geht mit zahlreichen Vorteilen einher. Hier ist es möglich, durch die Kraft der Natur, die eigene Gesundheit zu fördern. Ein Vorteil ist, dass grüner Tee Stoffwechselprozesse anregt. Auf diese Weise ist es möglich, den Energieumsatz zu steigern, was wiederum beim Abnehmen hilft. Zudem ist Grüntee als Detoxprodukt bekannt. Denn das Teegetränk enthält Antioxidantien, die eine entgiftenden Wirkung haben. Der Start mit einer Tasse Grüntee ins neue Jahr wäre eine gesunde Alternative zum Alkohol!

2.) Körper entgiften mit der Kraft des Fastens

zeolithFasten wird häufig mit religiösen Motiven assoziiert. Dabei gibt es weitere Gründe, die für das Fasten sprechen. Bevor es jedoch mit dem Fasten losgehen kann, ist es ratsam, sich mit dem Hausarzt in Verbindung zu setzen. Denn nicht alle Personengruppen sind aus gesundheitlichen Gründen für das Fasten geeignet. Abseits davon ist Fasten eine ideale Möglichkeit, um den menschlichen Organismus auf Vordermann zu bringen. Auch wenn die Forschungen noch anhalten, wenn es um die Vorteile von Fasten geht. Dennoch haben erste Ergebnisse zutage gebracht, dass Fasten bei Krebsleiden helfen kann und entzündungshemmend wirkt.

3.) Aktiv werden – Mehr Schwung im Leben

Die Entgiftung kann bereits mit kleinen Verhaltensweisen im Alltag erzielt werden. Mit täglicher Bewegung an der frischen Luft können die Stoffwechselprozesse angeregt werden. Dies sorgt dafür, dass der Körper mit mehr Effizienz arbeitet. Somit braucht es nicht immer spezielle Mittel, um eine Detoxkur zu machen. Bewegung im Allgemeinen hat eine nachhaltige Wirkung auf die gesamte Gesundheit. Beim Sport werden Glückshormone, wie Dopamin und Serotonin, ausgeschüttet. Es macht nachweislich glücklich!

4.) Achtsame Ernährungsweise

Eine achtsame Ernährung im Alltag kann ebenso dazu beitragen, dass dem Körper weniger Abfallstoffe zugeführt werden. Mit frischem Essen aus biologischen Anbau können hochwertige Produkte gekauft werden, die frei von Pestizide und anderen Chemikalien sind. Auch der Verzicht auf Fleischprodukte ist für die Gesundheit förderlich oder zumindest ein maßvoller Fleischkonsum. Tierische Produkte enthalten Reste von Medizinprodukten, wie Antibiotika und dergleichen. Die Risiken kann man minimieren, indem man Fleischprodukte von zertifizierten Bauern kauft.

5.) Nahrungsergänzungsmittel für eine optimale Entgiftung

Neben einer gesunden Ernährungsweise können zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden, um den Detoxeffekt zu erhöhen. Dies lässt sich zum Beispiel mit Nahrungsergänzungsmitteln erzielen, wie Zeolith. Es handelt sich um Mineralerde, mit entgiftenden Wirkeigenschaften. Die Mineralerde gilt als äußerst effektiv, wenn es um Detoxprodukte geht. Denn es bindet etwaige Giftstoffe an sich, wie Schwermetalle, Schimmelpilze bis hin Bakteriengifte. Dabei kann Zeolith in Kapselform eingenommen werden, sodass es sich bestens in den Alltag integrieren lässt.

Kommentare deaktiviert für Den Körper entgiften – 5 Tipps, um gesund ins neue Jahr zu starten